Samstag, 28. April 2012

Das Aus für Kirschkernkissen & Knuddeltiere

Bereits im Januar hatte ich angekündigt, "demnächst" Kirschkernkissen in den Shop einzustellen. Leider werde ich keine Kirschkernkissen in meinem Shop anbieten können, da die Anforderungen und Auflagen (vor allem auch finanziell) so hoch sind, dass ich sie kaum erfüllen kann. Ähnliches gilt für Spielzeuge. Außerdem fallen Kirschkern- und sonstige Wärme- oder Kältekissenkissen unter den Anwendungsbereich des Medizinproduktegesetzes, womit weitere Auflagen verbunden sind*.  
Da ich mich aber lieber mit Nähen als mit CE-Kennzeichnung & Co. befasse, wird es in meinem Shop, zumindest in absehbarer Zeit, weder Kirschkernkissen noch Knuddeltiere zu kaufen geben. Ich finde das sehr schade, aber die Sicherheit meiner Kunden geht vor.

Ansonsten  wird es nach und nach neue Produkte in meinem Shop geben. Ich arbeite mit Hochdruck daran.  :)

* "Unbedingt beachten sollten Sie, dass Produkte, die vom Hersteller zur Anwendung für Menschen mittels ihrer Funktionen zum Zwecke a.der Erkennung, Verhütung, Überwachung, Behandlung oder Linderung von Krankheiten, 
b.der Erkennung, Überwachung, Behandlung, Linderung oder Kompensierung von Verletzungen oder Behinderungen, 
... zu dienen bestimmt sind ...., unter den Anwendungsbereich des Medizinproduktegesetzes fallen, wodurch weitere Anforderungen nach dem Medizinproduktegesetz ausgelöst werden."

(Quelle: komnet.nrw.de)

Mittwoch, 25. April 2012

Viele bunte Utensilo

... warten darauf, vernünftig fotografiert, beschrieben und in den Shop eingestellt zu werden. Das mache ich morgen, für heute ist Feierabend.


Sonntag, 22. April 2012

DaWanda und ich

Handmade_300x200


Gestern war ich auf  einer Existenzgründerschulung von DaWanda und es war zwar total anstrengend, aber sehr informativ, spaßig und interessant, und ich kann diese Schulung jedem, der auf DaWanda verkaufen möchte, nur wärmstens empfehlen!

Mitten in der Nacht, um vier (!) Uhr, klingelte mein Wecker und um halb sechs musste ich zur Bushaltestelle gehen. Ich fuhr mit dem Bus zum Bahnhof und von dort mit dem Zug nach Hamburg. Dort angekommen hatte ich noch Zeit für einen Cappu bei McD.punkt und ging danach voller Vorfreude und einer großen Portion Neugier um neun Uhr zum Seminar. Ich war die erste und wurde von der quirligen AnneSvea so nett begrüßt, dass mir gar nichts anderes übrig blieb, als mich gleich wohl zu fühlen. Nach und nach trudelten die anderen Seminarteilnehmerinnen ein und nach einer Vorstellungsrunde gings los: Gewerbeanmeldungsmodalitäten, Steuern, Allgemeine Geschäftsbedingungen, Verpackungsordnung, Krankenkassenbeiträge, Buchhaltung, Onlinepräsenz, Facebook, Blog, Produktpräsentation, Preiskalkulation, Versicherungen und so weiter ... am Ende, gegen 18 Uhr, rauchten uns die Köpfe.

Um 22 Uhr war ich wieder zuhause und bin sofort ins Bett gegangen (ja, natürlich habe ich mir vorher noch die Zähne geputzt!), aber ich konnte vor lauter Gedankenschieberei überhaupt nicht einschlafen. Im Kopf machte ich Listen, überlegte mir Blog-Designs und kalkulierte Produktpreise. 

Es gibt so viel zu tun und ich freue mich darauf! Danke AnneSvea!  :)

Mein Fazit:

Ich habe viel gelernt, bin hochmotiviert, werde in den nächsten Tagen und Wochen viel zu tun haben, hatte einen tollen Tag und habe viele nette Leute kennen gelernt.

Und wer nun auch Lust bekommen hat, ein DaWanda-Seminar mit AnneSvea zu besuchen, findet hier die aktuellen Termine  ----->  Klick!


Donnerstag, 19. April 2012

Utensilo / Brotkorb

Dieses Utensilo (24,5 cm lang, 11,5 cm breit und 15 cm hoch) eignet sich gut als Brot- oder Brötchenkorb. Bisher habe ich erst dieses eine auf Bestellung genäht, aber ich finde das so schön, dass dem ganz sicher noch mehr folgen werden.


Montag, 16. April 2012

Apfeltauglichkeitstest nicht bestanden!

Heute habe ich den Apfeltauglichkeitstest mit allen meinen Taschen gemacht (zum Glück war mein Model da und hatte auch Zeit) und das Ergebnis ist niederschmetternd:

Bis auf eine sind alle Taschen zu eng. Mit viel gutem Willen würden sie zwar passen, aber ich hab´s da lieber gern ein bisschen mehr perfekt (entweder richtig, oder gar nicht!). Und die eine Tasche, die passt, hat trotzdem einen kleinen, aber für mich entscheidenden Nachteil: der größte Teil der Oberkante ist offen (rechts und links vom Verschlussriegel) und somit, sollte die Tasche mit Inhalt herunterfallen, wäre das Apfeldings genau an diesen beiden Stellen nicht besonders gut geschützt. Wahrscheinlich wird so ein "Unfall" in hundert Jahren nicht passieren, aber ich hab´s da eben lieber ein bisschen mehr perfekt (entweder richtig, oder gar nicht!). Und so habe ich mich heute nach dem Dienst an die Arbeit gemacht und mir eine neue Verschlussvariante ausgedacht, Stoffe zugeschnitten und gesteckt. Genäht wird morgen und dann möchte ich bitte, dass das Apfeltäschchen genau so ist, wie ich das haben will! Sonst probiere ich eben so lange rum, bis es das ist ...

Sonntag, 15. April 2012

Apfeltauglichkeit und neue Schnitte

Morgen werde ich alle Taschen nochmal auf Apfeltauglichkeit prüfen (hoffentlich ist (m)ein Apfeltaschenmodel da) und dann werde ich sie in den Shop einstellen.

Ich wollte mir eigentlich noch eine Hülle für eine DIN A4-Kladde nähen, aber für heute habe ich genug vom Nähen und werde mir deshalb nachher bei einer gemütlichen Tasse Tee ein paar neue Schnitte überlegen oder überlegen, wie ich die vorhandenen abwandeln kann. Ich habe bereits Anfragen nach Taschen für K*ndle-Reader, W*eltb*ld-Reader, Nintendo-Konsolen (heißen die so?) und Taschen für Digitalkameras. Langeweile hab ich im Moment nicht, höchstens ein Zeitproblem.  ;)

Ich wünsche Euch eine schöne Woche!

Apfeltasche im Retrolook lila-türkis



Büchertasche im Retrolook

Ich glaube, ich habe eine neue Lieblingsbüchertasche ...




Samstag, 14. April 2012

Apfeltasche / Büchertasche im Prinzessinnenlook



Apfeltasche / Büchertasche - pink and black and dots and skulls

Heute Morgen habe ich noch eine Tasche genäht, dieses Mal ein kleines bisschen größer. Allerdings habe ich dieses Mal zwei Lagen Vlies statt einer genommen, damit sie etwas fester und das Apfel-Tablet-PC-Dings gut geschützt ist. Ich habe zwar gleich mehrere Zuschnitte gemacht, war aber zum Glück schlau genug, nachdem ich die erste fertig hatte, zum Apfel-Händler meines Vertrauens zu fahren und auszuprobieren ob alles passt. Aaaalso, der Apfel-Händler war der Meinung, dass es zwar eng ist, aber doch gerade so passt (es soll ja auch nicht in der Tasche hin und her schaukeln), allerdings hätten 10 mm mehr auch nicht geschadet. Ich bin der Meinung es ist sehr eng, aber gerade noch vertretbar, allerdings werde ich bei den schon zugeschnittenen etwas knappkantiger nähen, so dass die Tasche am Ende ein paar mm breiter und höher ist. Und die nächsten Zuschnitte mache ich noch ein bisschen größer. Versuch macht kluch.  :)



Donnerstag, 12. April 2012

Wie aus Apfeltaschen Büchertaschen werden

Heute hatte ich endlich die Gelegenheit, meine Apfeltaschen zu "testen" und wie ich schon befürchtet hatte, sind sie für den Apfel-Tablet-PC zu klein, nur etwa 5 mm, aber zu klein ist zu klein. Erst habe ich mich geärgert und dann war ich aber doch froh, dass ich die Größe nochmal nachgeprüft habe, BEVOR ich die Taschen als Apfeltaschen zum Verkauf angeboten habe. Nun sind es Büchertaschen. Eine davon, die im Erdbeerlook, benutze ich ja bereits als Büchertasche und finde sie perfekt. Am Wochenende werde ich die bereits zugeschnittenen Taschen fertig nähen und dann den Schnitt etwas vergrößern, damit ich dann auch tatsächlich Apfeltaschen anbieten kann. Alles wird gut.  :)

Sonntag, 8. April 2012

Visitenkarten

Meine Visitenkarten habe ich aus Kostengründen selbst gemacht, also designed und gedruckt, was ja nicht so wirklich schwierig ist. Einerseits wollte ich möglichst schlichte Karten haben, andererseits waren sie mir aber auch zu langweilig. Heute habe ich dann mal ein bisschen geschnitten und geklebt und gelocht und genäht und herausgekommen sind diese Karten. So gefallen sie mir schon deutlich besser als vorher:


Ich habe die Karten mit doppelseitigem Klebeband auf Baumwollstoff geklebt, den ich vorher mit der Zackenschere zurechtgeschnitten habe. Dann habe ich mit dem Zickzackstich einmal drunherum genäht. Um sie später auch als Warenanhänger zu nutzen, habe ich sie gelocht und ein Stück Paketschnur angeknotet. 

Fertig.

Apfeltasche / Büchertasche maritim

Heute habe ich den Schwierigkeitsgrad etwas erhöht und herausgekommen ist diese maritime Schönheit:




Letzte Nacht hatte ich einen ganz furchtbaren Traum und weil es darum um meine Apfeltaschen ging, will ich Euch den hier erzählen:

Ich bin in den Apfel-Laden gegangen und habe gefragt, ob ich mal ausprobieren dürfte, ob so ein Apfel-Tablet-PC in meine selbstgenähten Apfeltaschen passt. Der Verkäufer hat zwar ein bisschen skeptisch geguckt, hat mich aber machen lassen. Und ihr werdet es schon erraten: es passte nicht! Nicht nur, dass ich mich total geärgert habe, dass ich mich so vermessen habe, dass ich nicht nochmal nachgemessen habe und dass die Taschen (ich hatte schon hunderte davon genäht!) nun alle zu klein sind, nein, am schlimmsten war, dass ich schon ganz viele Bestellungen bei DaWanda hatte und nun alle Taschen nochmal nähen und den Kunden mitteilen musste, dass ich die Lieferfrist nicht einhalten kann ...

Schweißgebadet wurde ich wach. Ich bin sofort ins Internet und habe nachgeguckt, welche Maße ein Apfel-Tablet-PC hat. Hm ... eigentlich müsste es passen, aber knapp. Am Dienstag gehe ich nach dem Dienst als erstes in den Apfel-Laden!


Samstag, 7. April 2012

Apfeltasche / Büchertasche in waldgrün mit Punkten

Nachdem ich bei der ersten Apfeltasche/Büchertasche gestern noch ganz schön rumgefummelt habe, ging mir die zweite heute schon ziemlich flott von der Hand.






Freitag, 6. April 2012

Apfeltasche / Büchertasche im Erdbeerlook

Hier ist sie nun, meine erste Apfeltasche. Während des Nähens hatte ich so einige Ideen, wie ich was anders/besser machen könnte und so ist diese Tasche erst einmal nur ein Muster. Und weil ich meine Muster natürlich nicht verkaufen werde, darf ich diese süße Apfel Erdbeertasche nun für mich behalten (wie schlau von mir, dass ich ausgerechnet mit dieser angefangen habe, nicht?). Und weil ich außerdem auch gar keinen Apfel-Tablet-PC besitze, habe ich sie zur kurzerhand Büchertasche erklärt. Hach, ich bin ganz verliebt!



Donnerstag, 5. April 2012

Apfeltaschen

Heute habe ich Stoffe für Apfel-Tablet-PC-Taschen (kurz: Apfeltaschen) zugeschnitten und bin mir noch nicht sicher, welche Verschlüsse die Taschen bekommen sollen. Knopf, Klett, Reißverschluss? Und weil es inzwischen sowieso zu spät zum Nähen ist, habe ich bis morgen Zeit, mir das zu überlegen.